Nach den Weihnachtstagen 2017 erhielt die OG Höflein / Hohe Wand zwei Meldungen von Wanderern - die eine, daß der obere Zustieg zum „Hanselsteig“ von der Wandeck-Straße aufgrund des abgerutschten Gerölls sehr mühsam sei, die andere, daß am „Kleine-Kanzel-Steig“, der von Scheuchenstein aus auf die Hohe Wand führt, ein umgestürzter Baum quer über dem Weg läge.
Nachdem Ende Dezember oben Schnee lag, wurde die Sache bis auf weiteres aufgeschoben - und tatsächlich hatte kurz darauf eine Warmfront alles Weiß beseitigt.
Also zog ein Team der OG am 5. Jänner mit der nötigen Ausrüstung los und sah sich von oben alles an – natürlich mit der Jungmannschaft, die aufgrund der Schulferien sowieso beinahe vor Tatendrang platzte.

Hohe Wand 2018 01 05 1HP

Etwas aufwendig war die Geschichte am oberen Hanselsteig-Einstieg schon: hier waren die von Geröll praktisch zugedeckten Stufen wieder freizulegen.

Hohe Wand 2018 01 05 2HP

Zusätzlich legte das Team aber eine weitere Stufe an, um den ersten Schritt von oben von der Straße her  etwas „fußfreundlicher“ zu gestalten.

Hohe Wand 2018 01 05 3HP

Anschließend ging’s zum Kleine-Kanzel-Steig, dort war nach kurzem Abstieg der erwähnte Baum schnell gefunden. Das war auch die Premiere für die neue STIHL-Kettensäge – das Hindernis wurde ruck-zuck beseitigt.
Naturschutzarbeit? Nicht unbedingt im Sinne der Naturschutzabteilung des Landes, aber doch sehr wichtig - einerseits im Dienste der erholungssuchenden Menschen und deren Sicherheit, andererseits wirkungsvolle Imagepflege. Auf die NÖ Berg- und Naturwacht kann man sich eben verlassen .....