VORBEMERKUNGEN

Der nachfolgend angeführte Gesetzestext entspricht wörtlich der Gesetzesverlautbarung vom 12.08.2005. durch Anklicken fett gedruckter deutscher oder wissenschaftlicher Namen in den Tabellen der geschützten Pflanzen und Tiere, erfolgt automatisch eine Verbindung zur Wikipedia-Enzyklopädie. Es werden Beschreibungen und größtenteils auch Abbildungen angezeigt oder sind in den aufgehenden Seiten Links zu finden, die zu Beschreibungen der Familie, Gattung oder Art - z.T. auch mit Bildern - weiterführen. Einzelne Bezeichnungen (in Klammer gesetzt) wurden durch den Verfasser der Homepage ergänzt - es handelt sich dabei um abweichende deutsche oder wissenschaftliche Bezeichnungen, über die in der Enzyklopädie zugegriffen werden kann. Arten, die in der Vorgänger-Verordnung als - hauptsächlich - teilgeschützt angeführt waren und nun mehr nicht mehr aufscheinen, wurden der Übersicht halber, 'Kursiv geschrieben', vom Verfasser eingefügt.

VERGLEICH ZUR VERORDNUNG ÜBER DEN SCHUTZ WILDWACHSENDER PFLANZEN
UND FREILEBENDER TIERE - LGBl. 5500/2-2

                                                                                                 

1)

Arten, die bereits in der Verordnung über den Schutz wildwachsender Pflanzen und freilebender TIere, LGBl. 5500/2-2 als gänzlich geschützt verzeichnet waren.            

2)

Kursiv geschrieben! - Arten, die in der Verordnung über den Schutz wildwachsender Pflanzen und freilebender Tiere, LGBl. 5500/2-2, als 'teilweise geschützt' verzeichnet waren, in der Artenschutzverordnung 2005, LGBl. 5500/2-0, jedoch nicht mehr aufscheinen.   Diese Arten sind im vorliegenden Verordnungstext nicht enthalten und wurden der Übersicht halber eingefügt.

             Die Ziffer-Anmerkungen sind bei den betreffenden Arten angeführt!    

Die Ziffer-Anmerkungen sind bei den betreffenden Arten angeführt!    
               
          NUTZEN SIE DIE GELEGENHEIT VIEL NEUES KENNEN ZU LERNEN!

NÖ ARTENSCHUTZVERORDNUNG

5500/2-0                                    Stammverordnung 67/05                              2005-08-12
Blatt 1 - 30                             
[CELEX: 392L0043, 397 L0062
            379L0409, 381L0854
            391L0244, 394L0024
397L0049]   

Ausgegeben am                                                                                                         Jahrgang 2005
12. August 2005                                                                                                               67. Stück

 Die NÖ Landesregierung hat am 5. Juli 2005 aufgrund des § 18 Abs. 2 und 3 des NÖ Naturschutzgesetzes 2000, LGBl. 5500-3, verordnet:

NÖ Artenschutzverordnung

Niederösterreichische Landesregierung
Schabl
Landesrat

 § 1
Gegenstand

 

Diese Verordnung dient dem Schutz wildwachsender Pflanzen und freilebender Tiere.

§ 2
Gänzlich geschützte Pflanzenarten

Gänzlich geschützt sind die in Anlage 1 angeführten Pflanzenarten.

§ 3
Gänzlich geschützte Tierarten

Gänzlich geschützt sind die in Anlage 2 angeführten Tierarten.

§ 4
Umgesetzte EG-Richtlinien

Durch diese Verodnung werden folgende Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft umgesetzt:

1.

Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, ABl.Nr. L 206 vom 22. Juli 1992, S. 7;
2.

Richtlinie 97/62/EG des Rates vom 27. Oktober 1997 zur Anpassung der Richtlinie 92/43/EWG zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen an den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt, ABl.Nr. L 305 vom 8. November 1997, S. 42;

3.

Richtlinie 79/409/EWG des Rates vom 2. April 1979 über die Erhaltung der wildlebenden vogelarten, ABl.Nr. L 103 vom 25. April 1979, S. 1;

4.

Richtlinie 81/854/EWG des Rates vom 19. Oktober 1981 zur Anpassung, aufgrun des Beitrittes Griechenlands, Richtlinie 79/409/EWG über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten, ABl.Nr. L 319 vom 7. November 1981, S. 3;

5.

Richtlinie 91/244/EWG der Kommission vom 6. März 1991 zur Änderung der Richtlinie 79/409/EWG des Rates über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten, ABl.Nr. L 115 vom 8. Mai 1991, S. 41;

6.

Richtlinie 91/24/EWG der Kommission vom 8. Juni 1994 zur Änderung von Anhang II der Richtlinie 79/409/EWG des Rates über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten, ABl.Nr. L 164 vom 30. Juni 1994, S. 9;

7.

Richtlinie 97/49/EWG der Kommission vom 29. Juli 1997 zur Änderung der Richtlinie 79/409/EWG des Rates über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten, ABl.Nr. L 223 vom 13. August 1997, S. 9.


§ 5
Schlussbestimmung

Mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die Verordnung über den Schutz wildwachsender Pflanzen und freilebender Tiere, LGBl. 5500/2-2, außer Kraft.

weiter>>